Donnerstag, 2. April 2009

fortsetzung von gestern


ich hab mich zu früh gefreut gestern... der tag war ja erst zur hälfte gelaufen.
abends nach der arbeit ist uns wieder eine grosser hund begegnet. da diese leute von hinten kamen und schneller liefen als wir hab ich etwas abseits in der wiese stellung bezogen um sie vorbei zu lassen. natürlich kam hund angesprungen und wollte zu meinen beiden die angeleint hinter mir standen. der kam so nah dass ich auch diesen am halsband halten musste *ich-find-das-langsam-echt-nicht-mehr-lustig* es wurde noch gerufen: "der macht nichts, da passiert nichts". so wie der meine beiden fixiert hat, wäre der garantiert hinter her wenn lynn davon gerannt wäre. und dann hätten wir wieder den salat. ich hab dann gemeint: "aber meine hat angst." der hundehalter wiederholte noch gefühlte 100x mal dass seiner nix macht *würg*. als er dann bei uns ankam hat er liebevoll auf seinen hund eingequatsch: "ja bist ein feiner, tüddel-tüddel-butzi. du macht nichts, blabla..." *nerv!* er hat ihn dann echt noch vor unserer nase sitzen lassen und geknuddelt, anstatt den hund zu nehmen und weiter zu gehen. *also-echt-leute-so-macht-das-keinen-spass-genervt-bin*. brav wie ich war hab ich mir meine kommentare verkniffen. ich war auch so perplex von seinem benehmen, dass ich stehen blieb anstatt meine zu nehmen und weg zu gehen (da hat mich wohl meine intelligenz voll im stich gelassen... *ob-die-wohl-wieder-kommt?-wir-waren-doch-so-gute-freunde!*) der typ hat dann wieder gefühlte 10min. auf den hund eingequatscht er solle doch jetzt zu frauchen gehen. hundi blieb natürlich sitzen und fand meine beiden viel spannender. schlauer hundi! herrchen quatscht schliesslich zu viel ;O)
irgendwann *das-muss-sicher-1std.-gedauert-haben* verzogen sie sich und schauten noch ca. 100x nach hinten, weil wir dann noch ein stück in die gleiche richtung hinter ihnen gingen.
so, das ist der nächste hundehalter der mich absolut meschugge findet. ich finde es auch nicht prickelnd dass lynn so angst hat vor anderen hunden, aber es ist meine aufgabe sie in solchen situationen zu schützen. und da ich meine hunde nicht auf den arm nehme, bleibt nur diese möglichkeit. und der fairness halber muss ich sagen, dass es normalerweise auch super klappt. und nicht jeden tag sind so ***-hundehalter unterwegs die meinen es besser zu wissen, unsere situation nicht kennen und keine rücksicht darauf nehmen dass meine angeleint sind.

aber toll ist, dass dies mein blog ist und ich mir den frust von der seele schreiben kann, hehe.

Keine Kommentare: