Dienstag, 29. Dezember 2009

buch

hab wieder ein buch fertig gelesen.


Ein hund zu weihnachten
von greg kincaid

eine farm in kansas an einem verschneiten dezembertag: als der junge todd mccray im radio hört, dass das örtliche tierasyl über die weihnachtszeit gastfamilien für die heimhunde sucht, ist er hellauf begeistert. es kostet ihn einige überredungskunst, aber schliesslich nimmt todds familie einen schwarzen labradormischling auf, dem der junge den namen christmas gibt. doch was ist mit all den anderen hunden im tierheim? todd lässt nicht locker, bis sein ganzer heimatort einen hund über die feiertage adoptiert. und plötzlich beginnen die menschen sich zu öffnen, sie gehen aufeinander zu. und sie erkennen wieder die wahre bedeutung von weihnachten.

ein toller roman, der sich auch gut liest. nicht unbedingt der brüller aber eine schöne geschichte.

Keine Kommentare: