Mittwoch, 29. Juli 2009

dobby verliebt

und ich mordeslustig!
das kam so:
dobby abgeleint... und weg war er! ... so wie er rannte war mir schon klar dass da etwas nicht mit rechten dingen zu ging. und schon klebte er am hinterteil einer hündin. die gute tat ihr bestes um dobby zu verbellen doch er -dem in der zwischenzeit irgendjemand das gehirn amputiert haben musste- interessierte das wenig. er zappelte und tänzelte hormongesteuert um sie rum *augen-verdreh!*
das blöde daran: die hündin war nicht angeleint, ihr frauchen lief in die andere richtung und sie blieb auch nicht stehen. so schnappte ich mir lynn und trabte der frau hinterher, die sich meiner auch dann nicht erbarmte als ich genervt dobbys namen rief (welchen das natürlich nicht die bohne interessierte, er hatte schliesslich eine mission!). als ich sie endlich erreichte (nach einer strecke die schon unser halber spaziergang gewesen wäre) meinte sie nur: "oh hat er sich verliebt? sie ist eben läufig" *grrrrr-gift-aus-den-augen-sprüh!!!*
als ob das nicht schon genug gewesen wäre... dobby hüpfte immer noch um die hündin herum und ich kriegte ihn nicht gleich zu fassen, denn seine ohren mussten auch ganz plötzlich defekt sein. ich bückte mich und veranstaltete ein absolut peinliches fangspiel mit meinem hund, währenddessen mir auch noch der rucksack halb über den kopf rutschte, damit es auch wirklich blöd aussieht. in meinem kopf spielten sich unschöne szenen ab, von dobby am spiess mit einem apfel im maul!!!
naja, ich hab ihn auf jeden fall gekriegt ;O) jetzt könnte ich ein feierabend-bier gut vertragen...

1 Kommentar:

Kirstin hat gesagt…

Ohweh! Auch dein Dobby ist nicht vor überschüssigen Hormonen gefeit ...

Tierisch liebe Grüße
Kirstin