Dienstag, 3. November 2009

hollywood ;O)

ich wurschtel mich gerade durch die verschiedenen (besser gesagt sind es nur zwei) filmbearbeitungsprogramme.
mit imovie das auf meinem mac drauf ist kann ich absolut geile (sorry für meine wortwahl, ist aber so) filmchen produzieren. leider wird dann die qualität schlecht bis grottenschlecht :O( laut google scheinen andere dieses problem auch zu haben und andere wieder nicht, hmmmm... *blöd* solange das ausgangsmaterial sehr gute bildqualität hat (gute belichtung, nicht verwackelt und so...) kann ich mit der verschlechterten quali von imovie leben. ansonsten schneide ich die filmchen mit quicktime pro zusammen. dort kann ich leider gestalterisch praktisch nix machen, oder ich hab noch nicht gecheckt wie. aber die möglichkeiten sind da definitv beschränkt.
auf jeden fall hab ich gerade riesen freude dran dass ich herausgefunden habe wie ich mein filmmaterial schneiden kann (es hat ja doch immer wieder sequenzen drin, die man entfernen möchte).
cool! man darf sich also auf weitere videos freuen :O)

Keine Kommentare: