Mittwoch, 31. März 2010

augen auf ich komme!

letzte woche hatten wir wiedermal so ein tolles erlebnis! =O/ grrr... dobby wurde von einem jogger überrannt! es ist ihm nichts passiert, aber so wie der vorfall geschah macht es mich unheimlich wütend!
ich nehme meine hunde immer zur seite wenn, jogger, farradfahrer, spaziergänger, kinder oder sonst was kommt. nur bin ich auch nur ein mensch und keine maschine (obwohl letztere auch mal einen tilt haben können) und bin mal abgelenkt oder sonst was. naja, und genau in so einem moment kommt ein jogger hinter einem fussgänger hervor - dobby hat ihn darum auch nicht gesehen und stand im weg - welcher natürlich nicht anhalten oder verlangsamen will *ironie-ein-der-weg-gehört-nämlich-den-joggern-und-farradfahrern-und-alle-anderen-haben-gefälligst-zur-seite-zu-gehen!-gggggrrrr!...-ironie-aus*. er springt über dobby rüber (was ansich schon eine schwachsinssidee ist. man springt NIE über einen hund drüber!!!), dieser erschrickt sich natürlich und gerät dem guten mann erst recht zwischen die füsse! der wollte dann einfach "joggerflucht" begehen. da hab ich natürlich gerufen: "man könne ja ein bisschen aufpassen!" da hat er nur frech gemeint: "nimm deinen hund an die leine!"
ar***geige! schliesslich hat JEDER verantwortung zu tragen und nicht nur wir hundehalter. wenn mal ein hund oder kind im weg steht, ist dass noch lange kein freifahrtschein diesen umzurennen oder umzufahren! und der weg (ausser er ist anders gekennzeichtet) ist für ALLE da. mich nervt diese haltung: "ich komme und alle anderen haben zur seite zu gehen" der jogger und farradfahrer unheimlich!
wenn alle ein bisschen mitdenken würden (denn es gibt mit sicherheit hundehalter zu genüge die ihre hunde nie zur seite nehmen), wäre es so einfach...
wenn dass wörtchen "wenn" nicht wär, wär ich schon lange millionär!... ;O)

hätte ich mir doch lieber einen rottweiler anschaffen sollen!... chchchch...

Keine Kommentare: