Dienstag, 22. Februar 2011

gross gegen klein

wir hatten wiedermal so eine tolle begegnung...

von weitem seh ich eine frau mit einem grossen hund. ich vertraue darauf dass die grosshundehalter ihre hunde kennen und sie gegebenenfalls anleinen, wenn sie mühe mit kleinen haben. ist ja kein problem, dann kommen meine auch an die leine und gut ist.
auf jeden fall sieht sie mich und schaut schon so komisch. ok... kein problem, ich vertraue immer noch. wir kommen näher, das riesen tier stürzt sich bellend auf meine. puh, schon mal ein erster schreck. die frau kommentiert: "er ist eben ein bisschen ein dummerchen, er macht das nur bei den kleinen."
äääääähhhh hallo????!!!?!??! vielleicht ein grund mehr das riesen vieh anzuleinen? ich hatte echt keine nerven und keinen bock ihr das zu erklären und bin einfach weiter gegangen. zum glück ist lynn so stabil dass sie nicht wieder wie früher in absolute panik verfällt und davon rennt. sonst wäre das nicht so glimpflich ausgegangen... und was ich unfair finde ist, dass ich ihr auch noch das angstbellen und grummeln verbiete und dann bekommt sie noch eins auf die mütze. das hätte echt nicht sein müssen.
naja, ich muss nicht alles verstehen...

1 Kommentar:

Doreen hat gesagt…

naklasse.. ohman..ich glaube ich häte da nicht ruhig bleiben können. solchen leuten begegnen wir auch oft.. wissen das ihr hund böse ist und bleiben stehen,oder binden sie an geschäften an wo man vorbei muß..mit kind und hund.

solch egoismus..grr

zum glück ist nichts passiert und deine süße kann stolz auf sich sein..und du ganz sehr auf sie.

glg doreen und lotta